Die Kirchengemeinde Zell i. W. in Zahlen

Die Gemeindegliederstatistik 2012 und 2014 finden Sie im Archiv.

Verfasser des Textes: Pfr.i.R. H.-J.Demuth
20.02.2016

Entwicklung von Oktober 2012 bis Februar 2016:

Die Kommune Zell i. W. ist eine der wenigen in Baden-Württemberg, die zahlenmäßig derzeit zulegt; daran hat auch die evangelische Bevölkerung Anteil. Die Kirchengemeinde Zell i. W. ist von 1´213 (2012) auf 1´390 (Februar 2016) gewachsen. Davon entfallen auf Häg-Ehrsberg +8). Das entspricht einer Zunahme von insgesamt 177 Personen.

Von den 177 Personen sind 73 männlich und 104 weiblich. Die Zunahme verteilt sich auf folgende Altersstufen:   

ab 66 Jahren

+ 72

41-65 Jahre

+ 23

25-40 Jahre

+ 80

15-24 Jahre

+ 9

0-14 Jahre

- 7

Gesamt

+ 177

Der Nachwuchs von unten bleibt mager; er hat an der allgemeinen Zunahme nicht teil.

Zu beobachten ist ein deutlicher Trend von den Dörfern in die Stadt. Die Stadt hat um 248 evangelische Personen zugenommen; die Dörfer haben 73 evangelische Einwohner verloren. Lediglich Häg-Ehrsberg hat 8 evangelische Einwohner mehr gegenüber 2012.

Vergleich Oktober 2012 - Februar 2016: